Allgemeinen Teilnahmebedingungen (AGB)

für die Teilnahme an Bewerben im Rahmen des
Raiffeisen Schneeberglaufes, Schneeberg Trail und den Bambini Läufen sowie Junior Trail


1. Allgemeines und Vertrag:
Die im Folgenden beschriebenen allgemeinen Teilnahmebedingungen (AGB) gelten für alle Teilnehmer(innen), die im Rahmen des Raiffeisen Schneeberglaufes an einem der folgenden Bewerbe teilnehmen:

  • Raiffeisen Schneeberglauf (10 km, 1200 Höhenmeter)
  • Schneeberg-Trail (32 km, 2400 Höhenmeter)
  • Schneeberg Kids-Challenge: Bambini Lauf (500 m), Schüler/Jugendlauf (1200 m)

Diese AGB regeln das zwischen dem(r) Teilnehmer(in) und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis. Sie sind in ihrer beim der Anmeldung zum Rennen jeweils gültigen Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Teilnehmer/innen. Änderungen, die unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Teilnehmer erfolgen und die vom Veranstalter im Internet oder in Schriftform bekanntgegeben werden, werden ohne weiteres Vertragsbestandteil der Teilnahmebedingungen.
Veranstalter der Bewerbe im Rahmen des Raiffeisen Schneeberglaufes ist der "LC Running Puchberg" mit Sitz in
Sierningstraße 2a, 2734 Puchberg. Sämtliche Erklärungen gegenüber dem Veranstalter sind ausschließlich schriftlich per Post oder per Email an info@schneeberglauf.at an den Veranstalter zu richten.
Für allfällige Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertrag wird das sachlich zuständige Gericht in Wiener Neustadt als zuständig vereinbart.


2. Teilnahme und Sicherheit: hochalpines Gelände und Wetter:
Die Teilnehmer/innen sind informiert, dass sich Strecke und Ziel des Schneeberglaufs und Schneeberg-Trail in hochalpinem Gelände befinden.
Die Teilnehmer/innen erklären, dass er/sie das Rennen mit entsprechendem Schuhwerk bzw. mit ausreichend warmer Kleidung bestreiten und sich in die Kleidersäcke warme Kleidungsstücke für den Rückweg packen. Alle am vorgegebenen Ort rechtzeitig abgegebenen Kleidersäcke werden vom Veranstalter mit dem Zug auf den Berg zum Ziel gebracht (siehe Informationen auf der Website).
Beim Bewerb "Schneeberg-Trail" ist die auf der Website des Veranstalters für diesen Bewerb vorgeschriebene
Pflichtausrüstung verpflichtend mitzuführen.
Startberechtigt ist jeder, der das in der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung vorgeschriebene Lebensalter erreicht hat. Die Teilnehmer/innen versichern, über die erforderlichen Kenntnisse zu verfügen, physisch und psychisch geeignet zu sein und erklären weiters, dass die Bewältigung der Route seiner/ihrer körperlichen Konstitution entspricht.
Den Anweisungen des Veranstalters und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals ist unbedingt Folge zu leisten.
Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen
Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des Betreffenden von der
Veranstaltung und/oder die Disqualifizierung auszusprechen. Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den
Teilnehmern nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters abgegeben werden. Zu diesem Personenkreis zählen auch die Angehörigen der die Veranstaltung betreuenden medizinischen Dienste, die bei entsprechenden gesundheitlichen Anzeichen zum Schutz des Teilnehmers diesem auch die Teilnahme bzw. Fortsetzung der Teilnahme an der Veranstaltung untersagen können.
Das Rennen findet bei jeder Witterung statt. Der Veranstalter behält sich jedoch das Recht vor, die Strecke abzuändern. Bei Gefahr im Verzug oder höher Gewalt behält sich der Veranstalter weiters vor, das Rennen ohne Anspruch auf etwaige Rückvergütung des Nenngeldes vorzeitig abzubrechen. (z.B. Unwetter, Terror etc.)


3. Teilnahmeberechtigung, Bezahlung und Ausschluss
Die Anmeldung zu allen Bewerben des Raiffeisen Schneeberglauf ist ausschließlich über den Link auf www.schneeberglauf.at bis zum letzten Mittwoch, 24.00, vor dem Renntag möglich. Eine Nachnennung ist  möglich.
Die Nenngebühren der einzelnen Bewerbe des Schneeberglaufes sind nach Bewerben unterschiedlich und zeitlich gestaffelt und sind auf www.schneeberglauf.at bei den einzelnen Bewerben veröffentlicht.
Die Bezahlung erfolgt zeitgleich mit der Anmeldung. Erst mit der ordnungsgemäßen Bezahlung der Nenngebühr erwirbt der/die Teilnehmer/in das Recht auf Teilnahme an der Veranstaltung.
Die Zeitnehmung erfolgt mittels Chip.
Die Rückerstattung der Nenngebühr kommt nur bei vollständigem Ausfall der Veranstaltung in Betracht (ausgenommen höhere Gewalt etc). Tritt ein angemeldeter Teilnehmer aus welchen Gründen auch immer nicht an, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Nenngebühr.
Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer/innen jederzeit eine Disqualifikation auszusprechen und/oder von der
Veranstaltung auszuschließen, wenn diese entweder bei seiner/ihrer Anmeldung schuldhaft falsche Angaben zu
personenbezogenen Daten, die für die Bewertung seiner sportlichen Leistung relevant sind, gemacht haben, er einer Sperre durch einen nationalen Sport-Verband bzw. der NADA unterliegen, oder bereits wegen eines Doping Vergehens gesperrt waren, oder der Verdacht besteht, dass der Teilnehmer nach Einnahme nicht zugelassener Substanzen (Doping) an den Start geht. Sollte sich ein Teilnehmer, der die Kriterien die zu einer Disqualifikation führen können erfüllen, sich trotzdem in welcher Form auch immer ( schriftlich, oder online ) zu einem der Bewerbe anmelden, entsteht kein rechtsgültiger Vertrag zwischen Teilnehmer(in) und dem Veranstalter.
Teilnehmer/innen des Schneeberglaufs –Trails erwerben mit der Teilnahmeberechtigung auch eine Rückfahrt mit der
Schneebergbahn. Tickets werden ausschließlich am Bahnhof Hochschneeberg gegen Vorlage der Startnummer ausgegeben.
Der Veranstalter sichert die Rückfahrt am Renntag zu, die Zuteilung der Rückfahrt erfolgt nach Verfügbarkeit der Züge, ein Anspruch, zu einer bestimmten Rückfahrtzeit transportiert zu werden, besteht nicht.
Teilnehmer/innen, welche die vom Veranstalter für die jeweiligen Bewerbe festgelegten Zeitlimits überschreiten, haben beim jeweiligen Kontrollpunkt das Rennen zu beenden. Ab dann erfolgt der Rückmarsch von Teilnehmern/innen sowie jede Fortsetzung des Rennens auf eigene Gefahr von Teilnehmern/innen.
Beenden Teilnehmer/innen das Rennen vor Erreichen des Ziels freiwillig, haben sie sich bei der Startnummernausgabe
abzumelden. Erfolgt keine solche Abmeldung vom Rennen und unternimmt/veranlasst daher der Veranstalter daher eine Suche von Teilnehmer/innen (alpines Gelände!), haben diese Teilnehmer/innen dem Veranstalter bzw der durchführenden Organisation (z.B. Bergrettung, ÖAMTC) die Kosten der Suche zu ersetzen.

 

4. Haftung

Der/die Teilnehmer/in anerkennt, dass der Start beim Wettkampf auf eigenes Risiko erfolgt.
Der/die Teilnehmer/in verzichtet für sich und seinen Rechtsnachfolger dem Veranstaltungskomitee gegenüber auf die
Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen oder Regressansprüchen, die auf Verletzungen oder Schäden zurückgehen, welche leicht fahrlässig verursacht wurden.
Der/die Teilnehmer/in ist darüber informiert, dass vom Veranstalter für solche Schadenersatzansprüche, auf deren
Geltendmachung nach Punkt 5 verzichtet wurde, auch keine Haftpflicht oder sonstige Versicherung abgeschlossen wurde.
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für im Auftrag der/die Teilnehmer/in verwahrten Gegenstände, die von Dritten entgegengenommen werden und die durch den Veranstalter dazu beauftragt wurden. Dies gilt insbesondere für den Transport der Kleider mit der Bahn oder in den Garderoben der Veranstaltungshalle aufbewahrte Gegenstände. Nichtabgeholte Kleidersäcke werden vom Veranstalter maximal bis 2 Wochen nach der Veranstaltung aufbewahrt und können in diesem Zeitraum beim Veranstalter unter Vorlage der Startnummer abgeholt werden. Danach werden die nicht abgeholten Garderobebeutel durch den Veranstalter entsorgt. Eine Zusendung nicht abgeholter Garderobebeutel per Post ist nicht möglich.


5. Datenschutzbestimmungen und Fotos
Die bei der Anmeldung von den Teilnehmer/innen angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und zu
Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet. Dies gilt auch für die zur Zahlungsabwicklung
notwendigen Daten. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung der Daten zu diesem Zweck ein.
Es werden Name, Vorname, Geburtsjahr, Geschlecht, ggf. Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung und Zeiten) des Teilnehmers zur Darstellung von Starter- und Ergebnislisten in allen relevanten veranstaltungsbegleitenden Medien
(Druckerzeugnissen wie Start- und Ergebnislisten, Printmedien auf Anfrage sowie im Internet) abgedruckt bzw. veröffentlicht.
Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Verwertung der personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ein.
Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden an einen kommerziellen Dritten zum Zweck der Zeitmessung, Erstellung der Ergebnislisten sowie der Veröffentlichung dieser Listen im Internet weitergegeben. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Weitergabe der Daten zu diesem Zweck ein.
Die gespeicherten personenbezogenen Daten können zum Zwecke der Zusendung von Fotos des Teilnehmers auf der Strecke und beim Zieleinlauf an einen kommerziellen Fotodienstleister weitergegeben werden. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Weitergabe der Daten zu diesem Zweck ein.
Teilnehmer/innen an einem Bewerb des Schneeberglaufes stimmen der Veröffentlichung der von ihm/ihr im Rahmen der Veranstaltung aufgenommenen Fotos (Vollbild und/oder Miniaturansicht) in der individualisierten/digitalisierten Ergebnisliste auf www.schneeberglauf.at oder verlinkten Websites des Veranstalters zu.
Die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews des
Teilnehmers in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme, Videokassette etc.) können vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden.
Falls bei der Anmeldung vom Teilnehmer eine E-mail Adresse bekannt gegeben wurde, erklärt sich dieser mit der Zusendung von veranstaltungsrelevanten Informationen per E-mail einverstanden. Die Zusendung von diesbezüglichen Informationen erfolgt ausschließlich durch den Veranstalter. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an andere als unter Punkt 5. unter die oben genannten Dritten erfolgt nicht.